Es gibt verschiedene Möglichkeiten zwischen Flughäfen zu differenzieren. Juristisch werden die Flughäfen in Deutschland in den Paragraphen §38 Abs. 1 und 2 LuftVZO und §6 Abs. 1 LuftVO definiert. Es wird zwischen Verkehrs- und Sonderflughäfen unterschieden, die zusammen mit Landeplätzen und Segelfluggeländen die Gesamtheit der Flugplätze bilden.

(Graphik von Grundlagen)

Alle Einzelheiten der technischen Abgrenzung können im "Annex 14 to the Convention on International Civial Aviation" nachgelesen werden. Sie ergibt sich aus der Länge der Start- bzw. Landebahn, der maximalen Spannweite und dem maximalen Radabstand der Flugzeuge, die sie nutzen können. 

(Tabelle aus Trumpfheller als Graphik )

Eine weitere Möglichkeit ist die Unterscheidung der Flughäfen im wirtschaftlichen Sinne. Die Flughafentypen entwickelten sich unter anderem durch die Liberalisierung des Luftverkehrs und die dadurch hervorgerufenen Veränderungen welche auch die Flughäfen betreffen. Ein Trend der sich durch Entwicklung der Flughäfen zu kommerziell betriebenen Unternehmen mit entsprechendem Managementdenken ergeben,  ist die Anpassung an die speziellen Bedürfnisse der Kunden, in diesem Fall  der unterschiedlichen Typen von Fluggesellschaften. Verschiedene Autoren identifizieren folgende Flughaftypen