Im Folgenden wird beschrieben, wie das Planespotting konkret erfolgt, welche Ziele die Anhänger verfolgen und mit welchen Schwierigkeiten sie konfrontiert sind.
Der ambitionierte Planespotter möchte das Gesehene möglichst hochwertig dokumentieren und bedient sich hierzu, neben allgemeinen Aufzeichnungen, vor allem der modernen Fotografie.

Erschwerte Bedingungen herrschen hierbei vor allem dadurch, dass teilweise von sehr entlegenen Punkten aus beobachtet und fotografiert werden muss, weil nur von dort aus eine optimale Sicht auf entsprechende Flugzeuge besteht. Die Fotografie erfolgt meist in Bewegung des Objektes, was die Aufgabe des Planespotters zusätzlich erschwert. Auch Wetter- und Lichtbedingungen spielen eine zentrale Rolle. Unter diesen Aspekten kommt vor allem der Fotoausrüstung des Spotters eine besondere Bedeutung zu. Die Verbreitung digitaler Spiegelreflexkameras hat die Qualität der verfügbaren Aufnahmen in den letzten Jahren deutlich verbessert. Im gleichen Zuge sind auch die Qualitätsanforderungen spezifischer Portale gestiegen, innerhalb derer hochwertige Bilder durch Planespotter veröffentlicht werden können. Jeder Airline Spotter verfolgt dabei eine individuelle Strategie, in Bezug auf die spezifischen Objekte, die es zu Sammeln gilt.

In Sachen Mode und Kleidung gibt es für Planespotter keine Trends oder Richtlinien. Selbstverständlich sollten Planespotter wetterfeste Kleidung mit sich führen. Das Tragen von Flugzeug Shirts mit den eigenen besten Schnappschüssen wird aber immer beliebter.