São Paulo Guarulhos International Airport (GRU), dessen offizieller Name „São Paulo Guarulhos – Governor André Franco Montoro International Airport“ ist, befindet sich rund 25 Kilometer nordöstlich des Zentrums der brasilianischen Stadt São Paulo und ist der größte von drei Flughäfen, die in und um der Stadt liegen. Die Stadt São Paulo befindet sich im Südosten Brasiliens im gleichnamigen Bundesstaat und ist die größte Stadt Brasiliens sowie das siebt wichtigste Ballungsgebiet der Welt.

Mit einem Passagieraufkommen von 27 Millionen Fluggästen im Jahr 2010 ist São Paulo-Guarulhos International Airport der größte Flughafen in Lateinamerika und für rund 30 Prozent des brasilianischen Luftverkehrs verantwortlich. Er stellt einen der Hauptgüterumschlagplätze dar. Der gesamte Personenverkehr verteilt sich auf zwei Terminals, deren Betrieb 24 Stunden am Tag läuft. Dennoch ist der Flughafen angesichts seines hohen Verkehrsaufkommens überlastet und hat mitunter wegen einer Beschränkung auf 45 Flugbewegungen pro Stunde mit chronischen Verspätungen zu kämpfen. 46 nationale und internationale Fluggesellschaften, darunter zum Beispiel Singapore Airlines, Qatar Airways und Emirates, bedienen 27 Länder und 153 Städte in Brasilien und auf der ganzen Welt. Die El Al ist die neueste Airline, die erst im Mai 2009 ihren Flugverkehr am Flughafen São Paulo aufgenommen hat. Momentan existieren lediglich nach Australien keine Nonstop-Angebote.

Lage des Flughafens


Größere Kartenansicht

Historie

Im Jahr 1940 spendeten die Familien Samuel Ribeiro und Guinle der brasilianischen Regierung einen Großteil der Cumbica Farm nahe São Paulo, um dort eine militärische Air Base zu errichten. Diese wurde im Jahr darauf mit dem Ziel gegründet, São Paulo als Hauptindustriezentrum Brasiliens während des zweiten Weltkrieges zu verteidigen.

1977 entschied man sich nach langen Verhandlungen und Diskussionen, dass Cumbica der beste Standort für den Bau eines internationalen Flughafens sei. Das Konstrukt des heutigen São Paulo Guarulhos International Airport wurde in den folgenden Jahren entworfen. Im Mittelpunkt des Interesses stand die Erfüllung von zivilen und militärischen Ansprüchen im Luftverkehr. Somit wurde die Entscheidung getroffen, dass der Flughafen mit der São Paulo Air Base geteilt wird. Nach der Enteignung von zusätzlich benötigten Flächen konnten die Bauarbeiten des neuen Komplexes 1980 beginnen. 

Am 20. Januar 1985 wurde schließlich der Flughafen São Paulo Guarulhos International Airport, der sich in der Metropolregion São Paulo im Südosten von Brasilien befindet, eröffnet. In der ersten Dekade des neuen Jahrhunderts stieg das Fluggastaufkommen im innerbrasilianischen Verkehr fast kontinuierlich im zweistelligen Bereich an. Diese Entwicklung lässt den Flughafen São Paulo Guarulhos, wie im Folgenden beschrieben, jedoch an seine Grenzen stoßen.

Infrastruktur

Einerseits profitiert der Flughafen São Paulo Guarulhos ungemein von der stark wachsenden brasilianischen Wirtschaft, andererseits führt dies aber auch zu erheblichen Herausforderungen, besonders die Infrastruktur des Flughafens betreffend.

▪ Verkehrsanbindung

Derzeit ist der Flughafen weder an ein U-Bahn- noch an ein Fernverkehrsnetz angeschlossen, was bedeutet, dass Passagiere sowie Besucher des Flughafens auf Mietwagen, Bus, Pkw und Taxi zurückgreifen müssen. Zahlreiche Mietwagenfirmen, wie Avis, Budget, Hertz, Thrifty und lokale Anbieter, haben sich auf Grund dieses Engpasses in den Terminals stationiert. Die zwei mehrspurigen Stadtautobahnen „Ayrton Senna“ und „Presidente Dutra“ führen zum Zentrum der Millionenstadt. Außerdem ist es möglich, 3.098 Parkplätze, die sich auf gleicher Ebene wie der Ankunftsbereich vor den Terminals befinden, als Kurz- oder Langzeitparkplatz zu nutzen. Im Ankunftsbereich des Flughafens lassen sich unter anderem auch Taxi-Schalter ausfindig machen, die für den Verkauf von Taxi-Tickets verantwortlich sind. Diese werden bei Inanspruchnahme den Taxifahrern ausgehändigt. Des Weiteren verbindet ein Flughafenbus São Paulo Guarulhos mit dem Flughafen Congonhas Domestic Airport und dem Stadtzentrum. Neben einem direkten Stadtbus verkehren auch noch Shuttleminibusse, die eine Fahrtdauer von 30-50 Minuten zum Stadtzentrum haben.

▪ Terminalbereich

Die Gesamtfläche des Flughafens beläuft sich auf ca. 1.400 Hektar, wobei die zwei Terminals des Airports TPS 1 und TPS 2 jeweils ca. 8,7 Hektar sowie 9,2 Hektar beanspruchen. Da sich die Terminals dicht nebeneinander befinden, ist es den Passagieren möglich, die Distanz zwischen den Terminals bequem zu Fuß zurück zu legen. Beide Gebäude sind jährlich für die Abfertigung von rund 17 Millionen Fluggästen ausgelegt. Diese Kapazitätsgrenze lässt das Problem der Überlastung bei einem Passagieraufkommen von 27 Millionen im Jahr 2010 offensichtlich werden. Die Erweiterung des Flughafens um den Terminal TPS 3, der bis März 2014 rechtzeitig zur Fußball-Weltmeisterschaft fertig gestellt werden soll, verfügt über eine zusätzliche Kapazität von 12 Millionen Reisenden pro Jahr. Momentan sind in den beiden Terminals unter anderem Restaurants, Wechselstuben, Bankautomaten, Apotheken, Erste-Hilfe-Einrichtungen, Duty-Free-Shops sowie verschiedenste Shoppingmöglichkeiten vorhanden. Des Weiteren verfügt der Flughafenkomplex über zwei Tagungsräume, die für bis zu 100 Personen geeignet sind, zusätzliche Konferenzeinrichtungen in den VIP Lounges und über einen Freizeitbereich für Kinder und Jugendliche.

▪ Flugbetriebsflächen

Das Start- und Landebahn-System besteht aus zwei asphaltierten Parallelbahnen, die jeweils 3700 Meter sowie 3000 Meter lang sind und eine Breite von 45 Meter aufweisen. Durch die Beschränkung auf 45 Flugbewegungen pro Stunde und die bereits erwähnte Überlastung des Flughafens bestand die Aussicht auf den Bau einer Hilfsbahn, welche eine Länge von 2075 Metern betragen sollte. Im Jahr 2008 musste dieses Vorhaben jedoch auf Grund des Platzmangels verworfen werden. Dafür konnten die Rollwege und Vorfelder des Flughafens modernisiert sowie zusätzliche Rollwege geschaffen werden.

Zahlen und Fakten

Der Flughafen bietet den knapp 50 nationalen und internationalen Fluggesellschaften die Benutzung seiner 260 Check-In Schalter an. Pro Tag landen und starten durchschnittlich 650 Flugzeuge auf den zwei parallelen Start- und Landebahnen. Bis zum 20. Januar 2010, 25 Jahre nach der Einweihung des São Paulo Guarulhos International Airport, wurden insgesamt 285,6 Millionen Passagiere an Board gebracht und ca. 3,6 Millionen Starts und Landungen durchgeführt. Das Güterterminal des Flughafens São Paulo ist das größte in Südamerika und steht hinter dem Flughafen in Mexico City an zweiter Stelle in ganz Lateinamerika. 25 Jahre nach der Eröffnung des São Paulo Guarulhos International Airports wurden rund 8,2 Millionen Tonnen Fracht transportiert. Mit dem Bau des dritten Terminals – TPS 3 – ist es möglich, zukünftig zusätzlich 12 Millionen Passagiere pro Jahr abzufertigen. Dennoch ist ein weiterer, dringend notwendiger Ausbau des Flughafens aus Platzgründen nicht mehr möglich. Infraero, die Betreibergesellschaft des Flughafens, plant auf Grund dessen bis 2025 ein Hauptdrehkreuz Brasiliens, mit einer Kapazität von bis zu 60 Millionen Fluggästen, am knapp 100 Kilometer entfernten internationalen Flughafen Viracopos zu errichten. Für den Flughafen São Paulo Guarulhos würde dies eine enorme Entlastung und eine extreme Verschiebung der Passagier- und Güterströme zur Folge haben.

Flughafen Sao Paulo

gegründet 1941  Passagiere 26.849.185 
IATA-Code GRU  Flugbewegungen 250.493 
Flughafengesellschaft Infraero  Luftfracht in Tonnen 384.587 t 
Fläche 1.377 ha  Umsatz Gesamt k. A. 
Höhe uber NN 750 m  Umsatz Aviation k. A. 
Entfernung Stadtzentrum 25 km  Umsatz Non-Aviation k. A. 
Betriebszeiten 24 Stunden  Ergebnis k. A.
Start- und Landebahnen 09R/27L 3.000 m x 45 m
09L/27R 3.700 m x 45 m
Anzahl Mitarbeiter k. A.   
Terminals 2
   

Weiterführende Informationen

http://www.infraero.gov.br/index.php/us/airports/São-paulo/São-paulo-international-airport.html

http://www.fluege.de/Katalog/Sao-Paulo/Flughafen-149

http://www.worldairportguides.com/sao-paulo-gru/maps.php

http://worldaerodata.com/wad.cgi?id=BR32944&sch=SBGR

Rothfischer, Brigitte (2011): Flughäfen der Welt – Alle wichtigen Airports: Geschichte, Fakten und Funktionen. München: GeraMond Verlag GmbH

Autor: Silke Müller