PEK - Fallbeispiel Peking

Flughafen im Zeichen des roten Drachens

Der Beijing Capital International Airport (BCIA), am Ende des letzten Jahrtausends noch rückständig und weltweit von geringer Bedeutung, wird zusehends zum Aushängeschild des Reichs der Mitte und drängt unermüdlich und unaufhaltsam an die Spitze der größten internationalen Flughäfen. Der Flughafen profitiert dabei von seiner vorteilhaften Lage im direkten Einzugsgebiet der rund 15 Mill. Einwohner Beijings und der Zentralität im kulturellen und politischen Machtzentrum Chinas mit rund 1,4 Mrd. Menschen. Von hier aus lassen sich vor allem Ziele an der Westküste Nordamerikas in kürzerer Zeit als von Konkurrenzflughäfen zahlreicher weiterer Metropolen Zentral- und Südasiens erreichen.

DXB - Fallbeispiel Flughafenausbau in Dubai

Ausbau der Superlative

Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten gleicht einer riesigen Baustelle. Mit 30.000 Baukränen steht dort ungefähr jeder sechste weltweit. In der ganzen Region werden vorhandene Gebäude modernisiert oder neue Gebäude errichtet. Auch die Infrastruktur der Luftfahrt ist von diesen Expansionsplänen betroffen. Neben dem Ausbau des bestehenden Flughafens Dubai International Airport (DXB) wird  zum anderen ein neuer Flughafen, der Dubai World Central Al Maktoum International Airport (DWC), konstruiert. Das Ziel dieser Expansionspläne ist die Entwicklung Dubais zu einer der wichtigsten Luftfahrt-Drehschreiben weltweit und die Stärkung der beheimateten Fluggesellschaft Emirates im internationalen Wettbewerb. Die Region profitiert dabei vor allem von der günstigen geographischen Lage.

DEN - Fallbeispiel Architektur des Flughafens Denver

Einheit mit den Rocky Mountains

Der Flughafen Denver International (DEN) wurde im Februar 1995 eröffnet und ist flächenmäßig der größte Flughafen der USA (13.760 Hektar). In der weltweiten Rangliste der größten Flughäfen der Welt nach Passagieraufkommen belegt der Flughafen den elften Platz mit einem Passagieraufkommen von knapp 50 Mill. Passagieren in 2007. Er verfügt über sechs Start- und Landebahnen, ein Terminalgebäude mit drei Concourses und ist die Heimatbasis der Fluggesellschaften United Airlines, Frontier Airlines sowie Southwest Airlines. Der Flughafen ist vor allem auf Start- und Zielverkehr ausgerichtet und weniger auf Umsteigeverkehr sowie hauptsächlich auf inneramerikanische Verbindungen.